Chemikalienschutzanzüge kommen immer dann zum Einsatz, wenn es darum geht, die Haut des Menschen vor schädlichen Einflüssen zu schützen.

Die Feuerwehr Wolfach verwendet nur leichte, flüssigkeitsdichte Spritzschutzanzüge, die Schutz gegen feinste Stäube und Pulver, gegen viele konzentrierte anorganische Säuren und Laugen und gegen ein breites Spektrum von flüssigen Chemikalien bietet. Der Anzug kann zum Beispiel bei Dekontaminationsarbeiten, Wartungs-, und Reinigungsarbeiten, Um- und Abfüllarbeiten und dem Umgang mit Öl verwendet werden. Das Atemschutzgerät wird bei diesem Anzug über dem Anzug getragen. Bei Gefahrgutunfällen kommt aber generell der Gefahrgutzug aus Offenburg, welcher mit besseren Mitteln für den Umgang mit Gefahrgut ausgestattet ist.

 

  • IMG_6109