Gestern trat eine Gruppe der Jugendfeuerwehr Wolfach zur Abnahme des höchsten Abzeichens der Jugendfeuerwehr, der Leistungsspange, in Oberkirch an. Die vielen Übungen haben sich mehr als gelohnt, denn unsere Jungs konnten ein hervorragendes Ergebnis erzielen.

Nach den Regularien der deutschen Jugendfeuerwehr müssen die Jugendlichen für eine erfolgreiche Abnahme in verschiedenen Disziplinen erfolgreich Punkte sammeln und am Ende eine Mindestpunktzahl erreichen. Gefordert wird unter anderem, dass die Jugendlichen einen möglichst fehlerfreien Löschangriff mit einer Wasserentnahme aus einem offenen Gewässer (wie Fluss, Teich etc.) aufbauen. Hier konnte sich unsere Jugendgruppe die maximale Punktzahl sichern. Anschließend musste in weniger als 75 Sekunden eine Schlauchleitung aus 8 C-Schläuchen aufgebaut werden. Auch sportlich wurden die Jugendlichen gefordert. Bei einem Staffellauf über 1.500 Meter und beim Kugelstoßen mussten die Jugendlichen ihre Kraft und Kondition unter Beweis stellen. Bevor das begehrte Abzeichen aus den Händen von Kreisbrandmeister Bernhard Frei überreicht werden konnte, nahmen die Gruppenmitglieder auch die letzte Hürde, eine Befragung mit gesellschaftlichen und feuerwehrtechnischen Fragen. Am Ende hat die Gruppe 18,8 Punkte erreicht und somit die geforderte Mindestpunktzahl von 10 Punkten deutlich überschritten.

Wir gratulieren unserer Jugendgruppe zu diesem super Ergebnis.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen